© Stiftung für die Weiterbildung schweizerischer Richterinnen und Richter
STIFTUNG FÜR DIE WEITERBILDUNG SCHWEIZERISCHER RICHTERINNEN UND RICHTER

Dritte Biennale des Verwaltungsrechts

  Tagung vom 16./17. Mai 2019 im Centre Loewenberg, Murten

Biennale

Die Biennale des Verwaltungsrechts bildet eine Plattform für die Weiterbildung und Vernetzung aller im Verwal- tungsrecht unter Einschluss des Sozialversicherungsrechts tätigen Richterinnen und Richtern sowie Gerichts- schreibenden an Gerichten aller Stufen der Schweiz. Der Aufbau der Veranstaltung soll trotz unterschiedlichen gerichtsorganisatorischen Voraussetzungen in Bund und Kantonen möglichst viele Angehörige der Verwaltungs- justiz mit ihren verschiedenen fachlichen Ausrichtungen ansprechen. Die dritte Biennale ist dem Schwerpunktthema (BiennaleFokus) „Akzeptanz der Verwaltungsrechtsprechung“ gewid- met. Dieses Thema wird zunächst in einem allgemeinen Fachvortrag ausgeleuchtet und in der Folge in vier Ver- tiefungsworkshops zu verschiedenen Themen vertieft. Am zweiten Tag werden in sieben Updateworkshops aktuelle Fragestellungen aus verschiedenen Fachgebieten vorgestellt und diskutiert. Die Teilnehmenden können an beiden Tagen je zwei Workshops besuchen. Die Workshops werden von deutschsprachigen und/oder französischsprachi- gen ReferentInnen geleitet, wobei die Diskussion jeweils nach dem mode helvetique zweisprachig erfolgen soll. Programm Donnerstag, 16. Mai 2019 ab 11.00 Begrüssungskaffee, Empfang 11.30 BiennaleFokus: Akzeptanz der Verwaltungsrechtsprechung (französisch; F. Paychère) 12.45 Lunch 14.00 Vertiefungsworkshops zum Tagungsthema mit fachlichem Spezialfokus:   1. Urteilsredaktion (K. Scherrer Reber/M. Kocher) 2. 10 praktische Tipps für RichterInnen und Gerichtsschreibende (M. Heer, M. Ryter, M. Sugnaux) 3. Verfahrensführung (C. Gelzer, R. Herzog) 4. Qualitätsmanagement bezüglich Entscheidfindungen/Urteil (französisch; F. Paychère) 15.30 Pause 16.00 Vertiefungsworkshops, 2. Runde 17.30 Zimmerbezug, Apéro 18.15 Kaminfeuergespräch: Motivation und Teamwork (M. Gyr) 19.00 Nachtessen  Freitag, 17. Mai 2019 08.30 EMRK-Rechtsprechung im Bereich des Verwaltungsprozesses (A. Misic) 09.30 Updateworkshops: Neuere Rechtsprechung und Probleme zu einzelnen verwaltungsgerichtlichen Rechtsgebieten:   1. Bau- und Planungsrecht (P. Keller) 2. Abgaberecht (M. Kocher) 3. Submissionsrecht (M. Beyeler) 4. Ausländerrecht (T. Nüssle) 5. Sozialversicherungsrecht (M. Moser-Szeless) 6. Eléments choisis de procédure administrative (J.-M. Verniory) 7. Ausgewählte Fragen des Verwaltungsprozessrechts (D. Thurnherr) 11.00 Pause 11.30 Updateworkshops, 2. Runde 13.10 Abschluss der Tagung 13.20 Lunch Referentinnen und Referenten/WorshopleiterInnen Prof. Dr. Martin Beyeler Institut für Baurecht, Universität Freiburg Dr. Claudius Gelzer Gerichtspräsident, Appellationsgericht Basel-Stadt Mario Gyr Olympiasieger & Europa- & Weltmeister im Rudern, Jurist Dr. Markus Heer Präsident des Verwaltungsgerichts des Kantons Glarus Dr. Ruth Herzog Richterin am Verwaltungsgericht des Kantons Bern Dr. Peter M. Keller Richter am Verwaltungsgericht Bern, Lehrbeauftragter für Umweltrecht an der Universität Bern Dr. Martin Kocher Dipl. Steuerexperte, Lehrbeauftragter für öff. Recht an der Universität Basel, Präsidial-Gerichtsschreiber Abgaben am Bundesgericht Dr. Alexander Misic LL.M., Gerichtsschreiber am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, Strassburg Margit Moser-Szeless Juge au Tribunal fédéral, Lucerne Dr. Tamara Nüssle Richterin am Verwaltungsgericht des Kantons Zürich Dr. François Paychère Magistrat titulaire à la Cour des comptes, Genève Dr. Marianne Ryter Vizepräsidentin, Bundesverwaltungsgericht Dr. Karin Scherrer Reber Richterin am Obergericht des Kantons Solothurn Marc Sugnaux Juge au Tribunal cantonal du canton de Fribourg Prof. Dr. Daniela Thurnherr Professorin an der Universität Basel, Richterin am Appellationsgericht Basel-Stadt Jean-Marc Verniory Juge à la Cour de justice du canton de Genève Anmeldung Anmelden können Sie sich bis am 31. Januar 2019. Eine Bestätigung der Anmeldung wird Ihnen im Februar 2019 zugestellt. Kosten und Übernachtung Die Kosten für die Teilnahme (inkl. Mahlzeiten, Übernachtung und Unterlagen) belaufen sich auf Fr. 830.00 (ohne Übernachtung Fr. 730.00). Teilnehmerinnen und Teilnehmer der erstinstanzlichen Bundesgerichte sowie aus Kantonen, die "Mitglied" der Stiftung sind, bezahlen Fr. 780.00 (mit Übernachtung) bzw. Fr. 680.00 (ohne Übernachtung). Bei Abmeldung nach der Zustellung der Anmeldebestätigung müssen wir Fr. 150.00 zurückbehalten bzw. in Rechnung stellen. Tagungsleitung und Information Dr. Daniel Gsponer Richter am Kantonsgericht Luzern Dr. Marianne Ryter Vizepräsidentin des Bundesverwaltungsgerichts Marc Sugnaux Juge au Tribunal cantonal du canton de Fribourg Prof. Dr. Daniela Thurnherr Professorin und Appellationsrichterin, Basel Dr. Stephan Wullschleger  Gerichtspräsident am Appellationsgericht Basel-Stadt Weitere Auskünfte erhalten Sie beim Sekretariat der Stiftung.

Ziel und Inhalt

anmelden anmelden anmelden anmelden
f f i i