© Stiftung für die Weiterbildung schweizerischer Richterinnen und Richter
STIFTUNG FÜR DIE WEITERBILDUNG SCHWEIZERISCHER RICHTERINNEN UND RICHTER

Interkantonaler Erfahrungsaustausch zu ausgewählten

Gebieten des Zivilverfahrens

Ziel und Inhalt

Die Veranstaltung ermöglicht einen kantonsübergreifenden Erfahrungsaustausch unter Richterkolleginnen und

-kollegen zu ausgewählten Themen des Zivilverfahrens. Nach drei kurzen Einführungsreferaten werden die ver-

schiedenen Themenbereiche in Workshops anhand von konkreten Beispielen aus der Praxis vertieft diskutiert.

Dabei werden unterschiedliche Vorgehensweisen aufgezeigt und Erfahrungen ausgetauscht. Die Gruppen werden

von interkantonal zusammengesetzten Referententeams geleitet.

Die Tagung ist ein gemeinsames Projekt der Stiftung für die Weiterbildung schweizerischer Richterinnen und Richter

und des Obergerichts des Kantons Zürich.

Zielgruppe

Richterinnen und Richter der ersten und zweiten Instanz (Deutschschweiz). Die Teilnehmerzahl ist auf 60 Personen

beschränkt.

Programm

08.30

Kaffee und Gipfeli, Abgabe der Tagungsunterlagen

09.00

Begrüssung

09.10

Einführungsreferate zu den Themen des Tages:

Umgang mit neuen Tatsachen und Beweismitteln

Referierende: Hanselmann / Prof. Dr. Higi

Die Stellung des Kindes im Prozess

Referierende: Vogel / Wüest

Prozess(ein)leitung und Verfahrensorganisation

Referierende: Dr. Josi / Schorta

10.30

Pause

11.00

Gruppenarbeiten - 1. Sequenz

Vertiefung der Themengebiete anhand von konkreten Praxisbeispielen / Aufzeigen unterschiedlicher

Herangehensweisen / Erfahrungsaustausch

Die Teilnehmenden werden in Gruppen eingeteilt und rotieren. Alle Teilnehmenden befassen sich mit

allen Themenbereichen.

Gruppe A

Gruppe B

Gruppe C

Neue Tatsachen/

Stellung des Kindes

Prozess(ein)leitung/

Beweismittel

Verfahrensorganisation

12.30

Mittagessen

13.45

Gruppenarbeiten - 2. Sequenz

15.10

Pause

15.40

Gruppenarbeiten - 3. Sequenz

17.05

Zusammenfassung der Workshops / Diskussion im Plenum

17.30

ca. Abschluss der Tagung

 

Tagungsleitung

Für die Stiftung für die Weiterbildung schweizerischer Richterinnen und Richter:

Dr. Andreas Galli, Vizepräsident, Kantonsgericht Luzern

Dr. Petra Venetz, Präsidentin Abteilung II, Kriminalgericht Luzern

Für das Obergericht des Kantons Zürich:

lic.iur. Nora Lichti Aschwanden, Oberrichterin

lic.iur. Kathrin Wolfer Simonovic, Leiterin Aus- und Weiterbildung

Referierende

lic. iur. Christoph Hanselmann, Richter/Präsident der 2. Abteilung am Kreisgericht Rheintal, Altstätten

Prof. Dr. Peter Higi, Oberrichter, II. Zivilkammer des Obergerichts Zürich

Dr. Christian Josi, Oberrichter am Obergericht des Kantons Bern, Zivilabteilung; Präsident des Handelsgerichts

lic. iur. Flurina Schorta, Oberrichterin am Handelsgericht Zürich

lic. iur. Klaus Vogel, Richter 3. Abteilung/Jugendgericht des Bezirksgerichts Zürich

lic. iur. Stefan Wüest, Richter am Bezirksgericht Kriens

Weitere Informationen Tagungsort

Bildungszentrum Sihlpost, Sihlpostgasse 2, Zürich

Die Sihlpost liegt unmittelbar beim Hauptbahnhof Zürich. Benutzen Sie den Aufgang Sihlpost/Europaallee. Direkt vor

der Sihlpost befindet sich die Tram-/Bushaltestelle «Sihlpost/HB», die von den Tramlinien 3 und 14 sowie der Buslinie

31 bedient wird. Der Eingang befindet sich auf der Rückseite der Sihlpost an der Sihlpostgasse 2. Unter

https://www.kvz-weiterbildung.ch/sihlpost/sihlpost-bildung-im-zentrum finden Sie einen Lageplan.

Tagungsunterlagen

Die Tagungsunterlagen werden zu Beginn der Tagung abgegeben.

Kosten

Die Teilnehmergebühr beträgt Fr. 430.— für Richterinnen und Richter aus Kantonen, welche „Mitglied“ der Stiftung

sind, sowie für die Angehörigen der erstinstanzlichen Bundesgerichte (für die übrigen Teilnehmenden Fr. 460.—). Im

Beitrag inbegriffen sind die Tagungsunterlagen und die Verpflegung.

Anmeldung

Anmelden können Sie sich bis am 31. August 2019. Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge ihres Eingangs

berücksichtigt und anfangs September 2019 bestätigt. Bei Abmeldung nach der Zustellung der Anmeldebestätigung

wird eine Umtriebsentschädigung von Fr. 150.— in Rechnung gestellt.

Personen aus der Zürcher Rechtspflege melden sich bitte über das Obergericht Zürich, Aus- und Weiterbildung,

aw@gerichte-zh.ch bzw. EDUPLAN, an.

Kontakt

Das Sekretariat der Stiftung sowie die Aus- und Weiterbildung des Obergerichts (aw@gerichte-zh.ch, 044 257 92 20,

Frau lic.iur. Kathrin Wolfer Simonovic) stehen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung. 

Dienstag, 5. November 2019 - Bildungszentrum Sihlpost, Zürich

f f i i anmelden anmelden anmelden anmelden